dialog EDV»Produkte»Module»Rezepturen

Rezepturen

Einsatzgebiete

  • Rezepturentwicklung
  • Rezepturverwaltung
  • Ansatzplanung, Fertigungsauftragsplanung
  • Bereitstellung von Eigenschafts- und Nährwertangaben

Rezepturen entwickeln, erfassen, verwalten

Das diaLIMS-Modul zur Rezepturverwaltung und Rezepturentwicklung bietet gleichermaßen Unterstützung für Produktion und F&E (Forschung und Entwicklung).

Bei der Rezepturverwaltung liegt der Schwerpunkt in der Pflege der existierenden Produktionsrezepturen. Die Rezepturen werden mit allen Bestandteilen (Rohwaren), Verfahrensschritten und Mischungsanweisungen erfasst. Dabei können Unterrezepturen in einer beliebigen Schachtelungstiefe angegeben werden, z.B. für Vormischungen und Zwischenprodukte. Für eine Produktion werden die Bestandteilmengen konkret auf die Produktionsansätze umgerechnet. Ein Tool zur Mischungsoptimierung hilft bei der ansatzindividuellen Anpassung der Mengenverhältnisse bei Eigenschaftenschwankungen von Rohwarenchargen (z.B. Naturprodukte). Somit wird eine gleichbleibende Qualität des Endproduktes sichergestellt.

Die Rezepturverwaltung lässt sich gut mit den diaLIMS-Modulen zur Verwaltung von Chargen und Produkten sowie mit der Fertigungsauftragsplanung kombinieren. So können direkt aus der Rezepturverwaltung Aufträge für die Fertigung mit maschinenbezogenen Chargengrößen generiert werden.

Im Bereich der Rezepturentwicklung für F&E-Labore bietet das Modul eine flexible Möglichkeiten der Zusammenstellung von Eigenschaften, Bestandteilen und Verfahrensschritten. Einzelne Bestandteile oder Verfahrensschritte können innerhalb einer Versuchsreihe variiert und die resultierenden Produkteigenschaften übersichtlich ausgewertet werden. Die Übersichtlichkeit bleibt auch bei sehr großen Projekten mit vielen Rezepturvarianten gewahrt.

Die Rezepturentwicklung  lässt sich gut mit dem diaLIMS-Modul zur Verwaltung von Projekten kombinieren. Damit ist der Überblick auch über eine große Anzahl von laufenden und abgeschlossenen Entwicklungsprojekten gegeben. Mit der Vergabe von Verantwortlichkeiten für einzelne Projektschritte ist die Aufgabenplanung sichergestellt.

Neben der einfachen Zusammenstellung der Rezepturbestandteile ist auch eine erweiterte Rezepturpflege möglich, die das gesamte Produktionsverfahren mit beliebig parametrierbaren Verfahrensschritten festlegt. Zusätzliche Angaben zum Mischverfahren, von Gefahrstoffhinweisen und von Gefahrgutinformationen runden die Möglichkeiten ab.

Als Basis stellt diaLIMS ein Modul zum Produkt-Management bereit, mit dem Zwischenprodukte, Endprodukte, Rohstoffe, Hilfsstoffe und chemische Stoffe (REACH- und GHS-konform) verwaltet werden können.

Andreas Ludewig Geschäftsführer

Infos:

PDF zum Rezeptur-Modul herunterladen

+49 511 985940-10
Mo-Fr: 09:00 - 16:00 Uhr

info@dialog-edv.de
zum Kontaktformular

Zusammenstellung der Bestandteile inkl. Verfahrensschritte
Entwickleransicht: Bestandteile und Eigenschaften aller Varianten in einer Übersicht

Features

  • Rezepturen allgemein
    • Rezepturbestandteile: Chemische Stoffe, Hilfsstoffe, Rohwaren, Halbfertigwaren, Teilrezepturen
      • Mengenangaben in Prozent, absolut oder 100-er Rezepturen
      • Einheitenumrechnung, verschiedene Einheiten kombinierbar, auch Gewicht (kg) und Volumen (l)
      • Gewicht-Volumen-Umrechnung mittels Dichtefunktion
      • Berechnung der Molmasse
    • Verfahrensschritte
      • mit beliebig vielen Parametern
      • direkt mit den Rezepturbestandteilen verbunden
    • Mischanweisungen, Verfahrenshinweise
    • Beliebig tief geschachtelte Unterrezepturen z.B. für Vormischungen
    • Rezeptureigenschaften
      • Nährwertangaben, auch automatisch berechnet über die Rohwarennährwerte
      • Preiskalkulation
      • Formeln auch über Eigenschaften von Rohwaren und Unterrezepturen
    • Rezepturbaum: Berechnung der kumulierten Mengenanteile über alle Rezepturebenen
    • Füllbestandteile
    • Stabilitätszuschläge, Toleranzangaben
    • Versionierungsfunktion
    • Zuordnung von externen Dokumenten, wie z.B. Tabellenkalkulationsblättern oder Spezifikationsdokumenten
  • Rezepturentwicklung
    • Definition von Zielvorgaben für Bestandteile und Eigenschaften
    • Speicherung aller Rezepturversionen und Varianten mit der Möglichkeit der späteren Auswertung
    • Versuchsreihen mit beliebig tiefer Variantenhierarchie und übersichtliche tabellarische Darstellung
    • Eigenschaftenberechnung über Teilrezepturen
    • Automatische Nährwertberechnung, Vitaminmengenberechnung etc.
    • Übergang von der Entwicklungsrezeptur zur Produktionsrezeptur
    • Erzeugen von Produktionsrezepturen für Fertigprodukte der Warenwirtschaft
    • Unterstützung der Gefahrstoffeinstufung
    • Gefahrgutdaten
    • Unterstützung bei der Erstellung von Sicherheitsdatenblättern
    • Berechnung von Deklarationsmengen
  • Rezepturverwaltung
    • Mengenberechnung für Produktionsansätze
    • Verbrauchsplanung
    • Unterstüzung von Alternativrohstoffen
    • Mischungsoptimierung für Produktionsansätze auf Basis der Eigenschaften unterschiedlicher Rohwarenchargen
    • Zielwertberechnung
    • Erzeugung von konkreten Misch- und Fertigungsaufträgen mit Übertragung an das diaLIMS-Modul Fertigungsaufträge
    • Ausgabe von Mischanweisungen für die Produktion
    • Generierung von Probenameplänen für die erzeugten Fertigungsaufträge abhängig von Chargenanzahl und Chargenmengen
    • Dokumentation der tatsächlichen Rohstoffmengen und der angewendeten Prozess- und Verfahrensparameter
    • Anbindungsmöglichkeit an Wägesysteme