dialog EDV»Service»Service»Versionsneuheiten

diaLIMS Versionshistorie im Überblick

Tag für Tag arbeiten unsere Programmierer an den unterschiedlichsten Kundenprojekten. Aber auch die Arbeit an unserem Standard - dem so genannten Head - wird stetig vorangetrieben. Neue Funktionen oder auch neue Module werden entwickelt und stehen mit einem neuen Release unseren Kunden zur Verfügung.

Welche Anpassungen vor der Version 8 für den Standard programmiert wurden, finden Sie in unserer Versionshistorie.

Erweiterung der Probenzuordnung zum Auftrag

v10r5
Komponenten: Proben, Aufträge

Hintergrund:

Im Auftragsmodul auf der Probenseite kann man keine existierende Probe ohne Auftragszuordnung hinzufügen.

Neu:

Proben ohne Auftragszuordnung können nun im Auftragsmodul dem Auftrag zugeordnet werden.


Überarbeitung Etikettdruck

v10r5
Komponente: Etiketten

Hintergrund:

Es gab mehrere verschiedene Etikettdruck-Funktionen, die sich teilweise in der Funktionalität unterschieden haben.

Neu:

Ist in den Optionen ein Etikett hinterlegt, wird der Standard-Etikettdruck verwendet. Andernfalls wird ein Auswahldialog, ähnlich dem Dialog für Berichte angezeigt, in dem eine Etikettvorlage ausgewählt werden kann.


Initialer Chargen-Anwenderstatus

v10r5
Komponenten: Chargen, Produkte

Neu:

Am Produkt gibt es das neue Listenfeld „initialer Chargen-Anwenderstatus“. Hier sind dieselben Einträge vorhanden wie beim Anwenderstatus der Charge. Beim Setzen eines Produktes an einer Charge wird nun die Charge in den initialen Chargen-Anwenderstatus überführt, der beim Produkt hinterlegt ist.


Berechnung der Haltbarkeit einer Charge

v10r5
Komponente: Chargen

Neu:

Wird eine Charge fertiggestellt, wird nun das Haltbarkeitsdatum berechnet und gesetzt, sofern noch keins vorhanden ist.
Das Haltbarkeitsdatum berechnet sich aus der Haltbarkeitsdauer des zugeordneten Produktes und dem Produktionsdatum entsprechender Charge. 


Anpassung der Wertedarstellung in Außerkontrollsituationen

v10r5
Komponenten: Regelkarten, Außerkontrollsituation

Hintergrund:

Im Datensatz einer Regelkarten-Außerkontrollsituation werden die Ergebniswerte dargestellt, die zur Außerkontrollsituation im Diagramm der Regelkarten geführt haben. Oftmals werden aber in der Diagrammdarstellung diese Ergebniswerte gemittelt oder in eine Spannweite verrechnet, wenn an einem X-Achsenpunkt mehrere Ergebniswerte vorliegen. Im Diagramm erscheint also ein Mittelwert oder eine Spannweite als markierte Außerkontrollsituation, auf der Außerkontrollsituation-Seite im Modul werden aber die zugrunde liegenden Einzelwerte genannt.

Neu:

Der Darstellungsname des Diagramm-Punkts (Position X-Achse) und der Wert der ersten Spur (aufgetragener Wert) können nun Außerkontrollsituationen entnommen werden.


Markierung der Standardrezeptur am Produkt

v10r5
Komponente: Rezepturen

Hintergrund:

Es können einem Produkt beliebig viele Rezepturen zugeordnet werden. Diese können unabhängig voneinander sein und es kann mehrere freigegebene Rezepturen parallel geben.

Neu:

An Produkten kann nun eine Standardrezeptur angegeben werden.


Unterstützung von Touch-Monitoren

v10r5
Komponente: Allgemein

Neu:

Das diaLIMS kann im Touch-Modus verwendet werden. Damit können Module und Schnellfilter mit nur einem Mausklick gestartet werden.


Fortgeschritten Signatur von Prüfberichten

v10r5
Komponenten: Benutzer, Prüfbericht, Berichte

Hintergrund:

Prüfberichte müssen für eine fertiggestellte Probe vorbereitet werden können. Dies übernimmt ein beliebiger Mitarbeiter. Anschließend ist die Prüfung durch die Laborleitung erforderlich.
Diese Prüfung muss dokumentiert werden und es muss ein PDF des freigegebenen Berichts erzeugt werden. In diesem PDF muss erkennbar sein, wer das Prüfberichtsdokument bestätigt hat.

Neu:

Am Benutzer kann nun eine Signaturdatei hinterlegt wodurch PDF-Dokumente und Prüfberichte signiert werden. 


Unterprüfmittel zu Prüfmitteln zuordnen

v10r5
Komponente: Prüfmittel

Hintergrund:

Prüfmittel bestehen zum Teil aus mehreren Bauteilen, die mit eigener Inventarnummer versehen sein können und auch eigene, vom Hauptprüfmittel abweichende Prüfintervalle haben.
Auch kommt es vor, dass diese Bauteile aus einem Analysegerät ausgebaut und in ein anderes eingesetzt werden.
Diese Bauteil-Prüfmittel können ganz normal als Prüfmittel in der Prüfmittelverwaltung angelegt werden, jedoch ohne Bezug zueinander.

Neu:

Prüfmitteln können nun Bauteile (Unterprüfmittel) zugeordnet werden.


Manuelle Preisberechnung für eine Rezeptur

v10r5
Komponente: Rezepturen

Hintergrund:

Die Preisberechnung für eine Rezeptur erfolgt nach Änderung einer Bestandteilmenge. Man kann sie aber nicht manuell über das Menü aufrufen.

Neu:

Die Einstandspreisberechnung kann nun manuell angestoßen werden.


dialog EDV Mitarbeiter Roman OstertagRoman Ostertag Softwareentwicklung