dialog EDV»Unternehmen»Unternehmen»Klimaneutralität
Unser Weg zum klimaneutralen Unternehmen Unser Weg zum klimaneutralen Unternehmen

Vom umweltfreundlichen Unternehmen zur vollständigen Klimaneutralität

Die Erreichung der Klimaneutralität ist dringend notwendig, denn der Klimawandel wird nicht nur jeden Tag zu einem wichtigeren Thema, sondern er betrifft uns auch alle auf globaler Ebene. Wir sind der Meinung, dass jede Einzelperson und jedes Unternehmen sich hierbei engagieren müssen und nehmen unsere eigene Verantwortung sehr ernst.

Deswegen haben wir uns zum Ziel gesetzt, CO2-Emissionen nicht nur zu ermitteln und auszugleichen, sondern sie durch aktive Maßnahmen zu reduzieren und optimalerweise zu vermeiden. Daher streben wir zunächst die Zertifizierung als klimaneutrales Unternehmen an, mit dem übergeordneten Ziel, zeitnah die vollständige Klimaneutralität unseres Betriebs zu erreichen.

Unsere Meilensteine und Ziele

Emissionskategorien nach Greenhouse Gas Protocol

Um effektiv zur Klimakompensation beitragen zu können und klimabewusster/-neutraler agieren zu können, müssen zunächst die relevanten Emissionsquellen eines Unternehmens identifiziert werden. Im Folgenden haben wir eine Übersicht erstellt, die unsere bisher erreichten Meilensteine sowie zukünftigen Ziele illustriert.

Da wir die Zertifizierung als klimaneutrales Unternehmen nach dem TÜV Nord-Standard TN-CC 020 (Calculation & Verification of Carbon Footprints & Carbon Neutrality) anstreben, orientieren wir uns an den Emissionskategorien (Scope 1 – Scope 3) des GHG-Protocol, um die Emissionsquellen durch Treibhausgase zu kategorisieren.

Klimabewusst handeln

Klimabewusst handeln

In unserem Unternehmen leisten alle Mitarbeiter*innen einen Beitrag zur Erreichung der Klimaneutralität. Dieses Ziel wird täglich gefördert, mit dem Anspruch, dass jeder gesund, gut und klimaneutral leben, essen und arbeiten kann. Wer etwas ändern will, muss sowohl die kleinen Schritte als auch das globale Gesamtbild in Hinblick auf unsere Umwelt und Nachhaltigkeit berücksichtigen.

Durch die Teilnahme an Fridays for Future-Demos zeigen unsere Mitarbeiter*innen politisches Engagement auf persönlicher Ebene.
Darüber hinaus haben wir die Stellungnahme von EntrepreneursForFuture unterzeichnet, um ein Zeichen zu setzen, dass wir als Unternehmen das Pariser Klimaabkommen und seine Forderungen unterstützen.

Zusätzlich unterstützen wir zahlreiche soziale Hilfsprojekte, wie z.B. das Team von naBiG, welches sich für die Entwicklung nachhaltiger Baumaßnahmen in Ghana einsetzt.

Unsere Schritte auf dem Pfad zur Klimaneutralität

Was wir bereits tun und was wir tun werden

 

Viele unserer Pläne für die Erreichung der Klimaneutralität konnten bereits umgesetzt werden, doch es stehen noch viele weitere zeitnahe Verbesserungsmaßnahmen an. 

 

Unser Ziel ist es Kohlenstoffemissionen nicht nur zu kompensieren,
sondern effizient zu reduzieren und möglichst vollständig zu vermeiden.



Daher setzen wir auf erneuerbare Energien und nutzen zu 100% Ökostrom und grünes Gas von Green Planet Energy, welche durch Wind, Wasser, Photovoltaik
und Prowindgas (z.B. aus biologischen Abfällen) gewonnen werden.



Wir bieten unseren Mitarbeiter*innen Home-Office-Möglichkeiten sowie
Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr und durch unser firmeninternes Gesundheitsförderungsprogramm regen wir zu Fahrradfahrten an.
Zusätzlich werden unsere Mitarbeiter*innen über unser JobRad-Angebot dazu motiviert auf Autofahrten zu verzichten und sich auf dem Weg zur Arbeit sowie in der Freizeit sportlich zu betätigen. Darüber hinaus haben wir alle unsere Unternehmensfahrzeuge auf E-Autos umgestellt.
Auch bei der Auswahl von Lieferdiensten wird sowohl auf die Nachhaltigkeit der Verpackung als auch auf die Verfügbarkeit vegetarischer und veganer Optionen geachtet.



Aktuell werden weitere Verbesserungsmaßnahmen am Standort geplant und vorbereitet. Durch eine Energieberatung soll das Einsparpotential des Gebäudes ermittelt werden, um durch Dämmungs- und Umbauarbeiten künftig Strom- und Heizkosten einzusparen sowie den generellen Verbrauch effizient zu verringern. 2022 wurde bereits eine Dachsanierung inklusive umfangreicher Dachdämmung am Firmengebäude durchgeführt. Im Rahmen dieser Sanierung wurde eine Photovoltaikanlage installiert, wodurch wir nun 50% unseres verbrauchten Stroms selbst erzeugen. Mit dem selbsterzeugten Strom werden unter anderem die zwei Ladestationen für E-Autos versorgt, über die unser Standort verfügt.



Wir möchten mehr, als uns nur als klimaneutrales Unternehmen bezeichnen zu können. Durch den aktiven Einsatz aller Mitarbeiter*innen und durch die Umsetzung aller notwendigen Maßnahmen in absehbarer Zeit, streben wir danach die vollständige Klimaneutralität unseres Unternehmens bis 2024 zu erreichen.